Vandalismus und die Vandalen

Vandalismus

Die alten Vandalen werden verkannt. Sie standen zwar Pate für die Begrifflichkeit, waren aber tatsächlich nicht von blinder Zerstörungswut getrieben (-> Wikipedia).

 

Eine alte Geschichte, die mir mal ein Bekannter erzählt hat. Er wohnte zu seiner Studentenzeit in einer Zweier-WG mit einem anderen Jüngling. Wie das mit den Jünglingen so ist, haben sie zuweilen Unsinn im Kopf. So auch dieser Mitbewohner. Der verlustierte sich seit kurzer Zeit mit einer jungen Dame, die im richtigen Leben mit dem Vorsitzenden einer Rockerbande verheiratet war.

Mein Bekannter fürchtete sich jetzt, dass die Affäre auffliegen, in der Folge die Bande die Tür eintreten, in die Wohnung einfallen und sie verwüsten könnte. Er nötigte seinen Mitbewohner umgehend, für den Fall der Fälle eine Vandalismusversicherung abzuschließen.

So schnell kann’s gehen mit der Versicherung…

 

HAUSRATVERSICHERUNG UND VANDALISMUS

Schäden durch Vandalismus werden in der Hausratversicherung in einem Atemzug mit Einbruchdiebstahl genannt. Versichert sind sie, wenn ein Täter in die versicherte Wohnung einbricht und dort die Besitztümer des Versicherungsnehmers, hier des Mitbewohners, vorsätzlich zerstört oder beschädigt.

 

Wichtig ist, dass

  • die Sachen am im Versicherungsschein genannten Ort zerstört / beschädigt wurden und
  • der Täter eingebrochen, nicht eingeschlichen, ist.

Es muss nichts gestohlen werden, damit Versicherungsschutz besteht. Allerdings ist der Versicherungsnehmer für einen Vandalismusschaden beweispflichtig, was bei eingetretenen Türen kein Problem sein sollte.

 

BEGRIFF “EINSCHLEICHEN”

Einschleichen heißt nichts anderes, als vom Versicherungsnehmer unbemerkt, in dessen Räume eintreten. Ein Beispiel könnte sein: Sie öffnen abends die Terrassentür zum Lüften und gehen zum Zähneputzen ins Bad. Der Täter spaziert in der Zeit gemütlich herein, schaut sich um und nimmt mit, was ihm gefällt.

Dies wäre leider kein ersatzpflichtiger Schadenfall, denn es handelt sich um einfachen Diebstahl. Der Täter musste kein Hindernis überwinden, um in den Besitz Ihrer Sachen zu kommen.

 

FAZIT

  • Gegen Vandalismus kann ein Versicherungskraut gewachsen sein.
  • Immer drauf achten, mit wem der Mitbewohner eine Affäre hat.
  • Die Vandalen haben einfach Pech gehabt.