Mietminderung

Mietminderung

Die Angestellte der Hausverwaltung ruft an und schildert folgenden Fall: „Es gab einen Wasserschaden in Wohnung XY. In der Wohnung ML darunter ist es so naß, dass die Mieter vorübergehend raus müssen. Glücklicherweise ist im selben Haus eine andere Wohnung für drei Monate leer, dahin habe ich die Mieter umquartiert. Die Wohnung ist zwar doppelt so groß, aber das ist halt praktisch und die Versicherung zahlt ja.“

 

Was für eine tolle Versicherung!? Doch woher nimmt die Dame ihre Zuversicht? Schauen wir uns die Sache mal näher an…

 

MIETMINDERUNG = MIETAUSFALL = MIETWERT?

Jeder der drei Begriffe bezieht sich auf eine verschiedene Position:

  • Mieter machen Mietminderung geltend.
  • Vermieter erleiden einen Mietausfall.
  • Die selbstbewohnte Wohnung von Eigentümern unterliegt einem ortsüblichen Mietwert.

Fall des Mieters der Wohnung ML: Er kann Mietminderung geltend machen. Diese wird seinem Vermieter von der Gebäudeversicherung ersetzt (wenn im Versicherungsumfang enthalten).

Maßstab ist die Höhe der Miete für die Wohnung ML, egal wohin der Mieter übergangsweise zieht. Auch wenn es praktisch war, werden die Hausverwaltung bzw. die anderen Eigentümer auf dem Teil der Kosten sitzenbleiben, der die Miete für die Wohnung ML übersteigt.

 

MIETMINDERUNG (Mieterseite) = MIETAUSFALL (Vermieterseite)

Beide Wörter meinen das Gleiche, nur aus unterschiedlichen Perspektiven. Der Mietwert jedoch kommt aus einer anderen Ecke.

 

SELBSTGENUTZTES WOHNEIGENTUM

Bewohnt ein Eigentümer seine Wohnung im Mehrfamilienhaus selbst, würde ihm im Schadenfall, wenn er aus seiner Wohnung vorübergehend ausziehen muß, der ortsübliche Mietwert ersetzt. Anders als bei Mietern, zahlt die Gebäudeversicherung nur, wenn die Wohnung vollständig unbenutzbar ist.

 

ALTERNATIV

Gute Hausratverträge bieten die Erstattung von Hotelkosten im Fall der Fälle. Auch in der Gebäudeversicherung sind sie mittlerweile als Einschluß erhältlich. Zu beachten ist allerdings, dass sie nur den Eigentümern erstattet werden, die in ihrer Eigentumswohnung leben.

 

FAZIT

  • Egal, welche Kosten Vermieter oder Mieter geltend machen, ersetzt wird nur der tatsächlich entstandene Mietausfall.
  • Anhaltspunkte für die Höhe einer Mietminderung bietet die Seite mietminderungstabelle.de
  • Gewerblicher Mietausfall ist auch für Gebäudeeigentümer versicherbar.
  • Betriebe, die in eigenen Räumen residieren, können für den Schadenfall eine Betriebskostenversicherung abschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.