Internetversicherung

Internetversicherung

Bling – eine neue Email. Ah, von meiner Bank: „Lieber Kunde, aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie, den Empfang dieser Email zu bestätigen. Zur Zuordnung geben Sie bitte eine gültige TAN ein.“

So oder so ähnlich könnte der Text einer Phishing-Email formuliert sein. Wehe dem, der brav antwortet…

 

INTERNETVERSICHERUNG?

Was für Firmen die CyperPolice ist, ist für Privatleute die Internetversicherung.

Meist beinhalten Hausrat- und Privathaftpflichtpolicen schon besondere Bausteine, so dass ein separater Abschluß nicht unbedingt vonnöten ist.

 

HAUSRATVERSICHERUNG

Die neuen Tarife bieten eine Vielzahl versicherbarer Risiken:

  • Cyber-Mobbing (Verletzung von Persönlichkeitsrechten)
  • Identitätsdatendiebstahl
  • Zahlungsmitteldatendiebstahl
  • Urheberrechtsverletzungen
  • Konflikte mit Online-Händlern
  • Vermögensschäden beim Online-Banking
  • Datenerschleichung durch Pharming / Phishing

Konkret kann man sich die Hilfeleistungen wie folgt vorstellen:

  • Beratung über vorbeugende Maßnahmen
  • Rund-um-Dienstleistung beim Suchen, Identifizieren und Löschen von Posts, Bildern und Videos in den Sozialen Medien (z.B. bei Cyber-Mobbing)
  • Rechtliche / Psychologische Erstberatung
  • Erstattung von Beträgen bei betrügerischem Online-Handel

 

PRIVATHAFTPFLICHT

Die Haftpflicht kommt für Schäden auf, die der Versicherungsnehmer Dritten zufügt, so auch, wenn er z.B. unbeabsichtigt Viren oder sonstige Schadsoftware verschickt. Schadenersatz wegen illegaler Downloads ist allerdings nicht versicherbar.

Als Voraussetzung für den Versicherungsschutz verlangen die Versicherer, dass der Nutzer seine Daten regelmäßig mit einem aktuellen Virenscanner prüft.

 

SEPARATE INTERNETVERSICHERUNG

Die angebotenen Tarife bieten Leistungen, die den Bereichen Rechtsschutz und Vermögensschäden zuzuordnen sind. Hierunter fallen beispielsweise:

  • Rechtsschutz für unrechtmäßige Abbuchung durch Provider
  • Rechtsschutz und Schadenersatz für Verluste bei Internetkäufen
  • Rechtsschutz, Schadenersatz und Service für Verletzung von Persönlichkeitsrechten
  • Schadenersatz für die Beschädigung eigener Geräte durch Schadsoftware

Nicht zu vergessen: herkömmliche Rechtsschutzversicherungen treten beim Streit um Identitätsmißbrauch oder im Onlinehandel sowieso ein.

Zu beachten ist außerdem, dass Internetversicherungen nachrangig bezahlen, d.h. die Bank muß bestätigen, dass sie den Schadenersatz für eine illegale Abbuchung abgelehnt hat und dann greift die Internetversicherung.

Generell zum Thema „illegale Abbuchung“ hat die Polizei einen informativen Beitrag zusammengestellt…

 

FAZIT

  • Man kann auch ohne eine separate Internetversicherung abzuschließen etwas für die Sicherheit der eigenen Daten tun.
  • Mit dem Thema nicht so vertrauten, aber im Internet aktiven Verwandten rät man am besten, jemanden zu fragen, der sich damit auskennt, bevor man Handlungsaufforderungen nachkommt.
  • Rechner sichern: Software aktuell halten und Virenscanner nutzen.
  • Kontobewegungen im Auge behalten.
  • Firmeninhaber lesen hier über Cyber-Policen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.