Haftpflicht fürs Haus

Haftpflicht fürs Haus

 

 

FAZIT

  • Die Haftpflicht fürs Haus ist kein unnötiger Luxus.
  • Alte Verträge auch mal prüfen (lassen).
  • Direktversicherer müssen nicht günstig sein.
  • Für Eigenheimbesitzer, die ihr Einfamilienhaus selbst bewohnen, ist die Haftpflicht für den Haus- und Grundbesitz in der Privathaftpflichtversicherung enthalten.

 

Seit gestern ist es empfindlich kalt geworden. Bodenfrost läßt grüßen. Der Wetterbericht droht sogar mit dem ersten Schnee…

Es gibt jedes Jahr um die Zeit viel zu tun für Hauseigentümer: Gartenmöbel reinräumen, Pflanzen wetterfest machen, Heizung checken uvm.

In dem geschäftigen Treiben lohnt es sich, einmal innezuhalten und sich über eine bzw. die Haftpflicht fürs Haus Gedanken zu machen:

 

Habe ich eine?

Wenn ja:

  • Ist der Vertrag aktuell? Deckungssumme und so…
  • Ist die Bemessungsgrundlage sinnvoll für mich? Bruttojahresmietwert oder nach Einheiten…
  • Stimmt die Prämie? 300 € + Steuer sind zu teuer für fünf Wohneinheiten…

Wenn nein:

  • Brauche ich eine? Unbedingt.

 

WOZU IST DIE HAFTPFLICHT FÜRS HAUS GUT?

Wie die Privathaftpflicht für jede Person empfehlenswert ist, ist auch die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht eine unerlässliche Absicherung für all diejenigen, die Wohn- oder Gewerberäume vermieten bzw. unbebaute Grundstücke besitzen. Dazu gehören Besitzer von Einliegerwohnungen, Mehrfamilienhäusern, Gewerbeobjekten und auch Eigentümergemeinschaften.

 

Mögliche Schadenursachen können sein:

  • unzureichende Beleuchtung
  • nicht gestreuter Gehweg
  • klapprige Bodenroste
  • herunterfallende Dachziegel

 

Im und rund ums Haus ist schnell was passiert. Die Haftpflicht prüft, ob berechtigte Ansprüche vorliegen. Wenn ja, gleicht sie diese aus und wenn nicht, wehrt sie diese für den Versicherungsnehmer ab.

 

TIPPS

  • Für Wohnungseigentümergemeinschaften interessant: Ansprüche eines einzelnen Wohnungseigentümers gegen den Verwalter oder die Gemeinschaft sind ebenso versicherbar wie gegenseitige Ansprüche von Wohnungseigentümern bei Betätigung für die WEG.
  • Bauvorhaben sind meist mit einer bestimmten Summe in der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht enthalten. Sollten An- oder Umbauten anstehen, lohnt es sich, den Versicherungsumfang zu prüfen.
  • Ist eine Photovoltaikanlage auf dem Dach geplant, ist es vor Abschluß eines separaten Vertrages ratsam, die bestehende Haftpflicht fürs Haus durchzulesen. Dort könnte die Anlage bereits mitversichert gelten. Ist dies nicht der Fall, könnte die Umstellung auf einen neuen Tarif mit dem gewünschten Einschluß günstiger sein als ein Extra-Vertrag. Augen auf!

 

 

One thought on “Haftpflicht fürs Haus

  1. Hallo zusammen,
    werden bei einem Haftpflichtschaden durch einen umgestürzten Baum ( Haftpflichtschaden ist von Vers. anerkannt) Aufräunarbeiten auf dem Nachbargrundstück von der Haftplichtvers., für die Baumentsorgung übernommen, oder bleibt der Baumeigntümer auf diesen aus eigener Tasche sitzen.
    Gruß HH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.