Achtung Hilfsmittel!

Hilfsmittel

Neulich habe ich mich mit ein paar Freunden zum Essen getroffen. Einer von ihnen machte in regelmäßigen Abständen untypische Geräusche.

Ein bis zwei Minuten investigatives Nachfragen später -> Entwarnung. Das Schnaufen und Rattern kommt nur vom Langzeit-EKG, nicht von einem Alien, das neuerdings in seiner Bauchhöhle wohnt.

Und: er hat das Gerät nicht als stylisches Wearable im Schlußverkauf geschossen, sondern es ist vom Arzt geliehen.

Ach so…

 

HILFSMITTEL UND HAFTPFLICHT

Als Hilfsmittel gelten Dinge, die Behinderungen ausgleichen, Rehabilitation unterstützen oder Menschen mit gesundheitlichen Risiken vor weiteren Risiken schützen. Dazu gehören z.B. Gipsschalen, Arm- und Beinprothesen oder Heimdialysegeräte. Die haltbaren Gegenstände werden nur leihweise ausgegeben, wie z.B. Krücken, Rollstühle oder Krankenbetten.

Und da war auch schon das Schlüsselwort „leihweise“.

Geliehene und gemietete Gegenstände sind vom Versicherungsschutz der Haftpflichtversicherung ausgeschlossen.

Genauer: Alle Sachen, die man mieten, leasen, pachten, leihen, durch verbotene Eigenmacht erlangen kann oder für einen Dritten verwahrt (Verwahrungsvertrag), sind nicht versichert.

 

Würde das oben erwähnte Langzeit-EKG aber jemandem auf den Fuß fallen und dessen neuen Schuhe beschädigen, wäre dieser Schaden wiederum versichert. Es spielt hier nämlich keine Rolle, ob die Gegenstände, mit denen ein Schaden verursacht wird, sich im Eigentum oder nur im Besitz des Schädigers befinden.

 

Zwischenzeitlich gibt es aber Haftpflichttarife, die für den Schaden am Hilfsmittel, hier das Langzeit-EKG, aufkommen würden. Der Versicherungsschutz erstreckt sich dann bis zu einer festgelegten Höchstleistung auf alle fremden geliehenen oder gemieteten Gegenstände, die beschädigt, zerstört oder verloren werden.

 

Weitere mögliche Einschlüsse:

  • Mietsachschäden an Wohnräumen
  • Mietsachschäden am Inventar in Hotels, Ferienhäusern, …
  • Verlust fremder Schlüssel
  • Betankungsschäden an gemieteten Fahrzeugen
  • Rabattrückstufung (KFZ-HV) nach Schaden mit geliehenem Fahrzeug

Diese Liste erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern zeigt lediglich Möglichkeiten auf. Bei konkreten zusätzlichen Absicherungswünschen muß im Einzelfall geprüft werden, ob sie versicherbar sind.

 

FAZIT

  • Augen auf bei der Tarifwahl!
  • Nicht hinter allen seltsamen Geräuschen stecken Aliens…

 

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die neue Woche,

Claudia Netterdon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.